Rohkost – weit mehr als nur Salat und Karottensticks

Ein neuer Trend macht sich im Lande breit. Der Trend der Gourmet-Rohkost. In den USA gehören Rohkost-Cafés mittlerweile zum üblichen Straßenbild und auch die Rohkost-Restaurants sind ebenso normal wie Fast-Food-Ketten. Kein Wunder, denn Rohkost heißt nicht Verzicht, sondern Zugewinn – sowohl kulinarisch als auch gesundheitlich (siehe Empfehlung Dr. med. Kai Lühr). Und so zaubern mittlerweile Starköche wie Matthew Kenney alle erdenklichen Rohkost-Menus auf den Teller. In schonender Zubereitungsart werden unter 42° C Tomatensüppchen mit Basilikumhaube, Pizza und Zucchininudeln, vegane Käse-Wraps und sogar Schokodessert und Torten aller Art hergestellt. Die USA, bekannt für seine ungesunde Lebensweise, zeichnet einen echten Gegentrend und beweist sich als Vorreiter im Bereich der rohkulinarischen Genüsse.

Fast Food war gestern! Heute gibt es Raw Food!Auch in Deutschland sind die Zeiten längst vorbei, in denen sich ein Rohköstler wie ein grünes Marsmännchen auf einer einsamen Insel fühlen musste. Denn eines ist unübersehbar:

G E R M A N Y    G O E S     R A W ! ! !

Und so bilden sich überall im Lande immer mehr Rohkost-Communities, die sich einer ständig wachsender Mitgliederzahl erfreuen. Allerorts werden rohköstliche Zubereitungsseminare angeboten, in denen sündhaft-gesunde und vitaminspendende Delikatessen gezaubert werden. In nahezu jeder deutschen Großstadt treffen sich gesundheitsorientierte Menschen zu sogenannten Raw-Potlucks, bei denen die herrlichsten Vitalkost-Gerichte entwickelt und tolle gesunde Rezepte ausgetauscht werden. Rohkost-Messen erfreuen sich einer ständig wachsenden Besucher- und Ausstellerzahl. Ganz hoch im Kurs stehen die Vitalkost-Urlaubsangebote, in denen sich jedermann über mehrere Wochen ganz einfach rohköstlich ernähren kann und die wundersame Wirkung der Vitalkost am eigenen Körper erfährt. Und in Zeiten der Krise gibt es einen Bereich der boomt: der Rohkost-Versandhandel, welcher herrlich gesunde Schokosüßigkeiten, Torten, Rohkostbrote, Kräcker, Pizza, Superfoods und alle erdenklich anderen Gaumenfreuden bei steigender Nachfrage vertreibt. Zudem finden die neuen Rohkost-Küchengeräte reißenden Absatz, den der Grüne Smoothie ist mehr als nur angesagt! Aufgrund dieser unglaublichen Entwicklung gab es 2010 allein in Deutschland über

600 Rohkost-Events!!!!

Die Prognose für 2011 lautet:

  • über 1.000 Rohkost-Events in Deutschland
  • mehr als 100 Roh-Potluck-Gruppen
  • 50 professionelle Rohkost-Zubereiter, die Deutschland in der Eigenherstellung von Rohkost-Spezialitäten schulen
  • steigende Nachfrage nach Rohkost-Pensionen, -Hotels und -Restaurants… und das nicht nur in Deutschland!

Dieser Trend verbreitet sich W E L T W E I T ! ! !

v.l.n.r.: Heike, Megumi, Markus, Mimi auf der Rohvolution in Speyer - Foto: Megumi

v.l.n.r.: Heike, Megumi, Markus, Mimi auf der Rohvolution in Speyer - Foto: Megumi

WorldGoesRaw

Nur wenige Monate nach der Gründung von GermanyGoesRaw wird die Idee von vielen Rohkost-Enthusiasten auf der ganzen Welt übernommen. Somit bilden sich überall nach dem Vorbild von GermanyGoesRaw nicht nur national GoesRaw-Gruppen wie:

sogar international wird die Idee aufgegriffen und so gibt es heute:

Alle GoesRaw-Gruppen werden auf der Seite www.WorldGoesRaw.comvorgestellt.

GermanyGoesRaw verstärkt den Trend!

Zur weiteren Stärkung der Rohkost-Energien in Deutschland, haben wir uns folgenden Punkte zur Aufgabe gemacht:

  • Erstellung eines Rohkost-Eventkalenders, der über alle Vitalkost-Treffen in Deutschland informiert (nach umfangreichen Recherchen haben wir pro Jahr nahezu 1.000!!! Roh-Events herausgefunden und viele weitere initiiert)
  • Roh-Potlucks in jeder deutschen Großstadt gründen (in und im direkten Umfeld von 85% aller deutschen Großstädte gibt es ihn jetzt: den Roh-Potluck!!! – Anfang 2010 hatten ihn gerade mal 2,5% aller Großstädte)
  • neue Rohkost-Workshops und Seminar initiieren, z.B. “Love yourself raw”
  • Rohkost-Idealisten aus aller Welt für deutsche Roh-Events gewinnen, z.B. Markus Rothkranz für die Rohvolution Berlin & Speyer
  • umfangreiche Pressearbeit über die neuesten Rohkost-Trends
  • per Newsletter über die Roh-Branche informieren
  • den Weltrohkosttag unterstützen
  • Ideengeber neuer Rohkost-Projekte (z.B. der Eventkalender von lifefood)
  • umfangreiche Websites erstellen, zum einen zur Ernährungsaufklärung, Entgiftung, ganzheitlichen liebenden Lebensweise etc. (www.rohspirit.de) und zum anderen über alle Roh-Treffen in Deutschland sowie Rohkost-Bezugsquellen und Rohkost-Initiatoren (www.GermanyGoesRaw.de)
  • Rohkost-Trends aus aller Welt in Erfahrung bringen und in einem Raw Tour Bericht ausführlich darüber informieren.
  • Übersetzung von inspirierenden englischen Rohkosttexten ins Deutsche z.B. von Markus Rothkranz

Fotos: Alexander HerrmannBerlinGoesRaw

Du möchtest den GoesRaw-Trend fördern…

…und die Arbeit von GermanyGoesRaw unterstützen, wir freuen uns über deine aktive Mitarbeit! Viele Menschen tragen bereits die Idee dieser Projekte in die Welt! Sei auch DU dabei! Wir brauchen DICH!!! Gründe eine eigene GoesRaw-Gruppe, initiiere neue Roh-Potlucks oder Vitalkost-Workshops, trete der GermanyGoesRaw-Gruppe auf Facebook bei (ca. 400 Mitglieder) oder verlinke die Seiten www.GermanyGoesRaw.de, www.WorldGoesRaw.com und www.RohSpirit.de. Alles ist wunderbar!!! Weiterhin helfen uns deine Einkäufe, die du über unsere Links zu z.B. PGS, Keimling, Kopp und vielen anderen ausführst (egal, was gekauft wird). Oder unterstütze den Trend einfach mit einer Spende. Jeder Betrag stärkt diese wunderbare Energie.

Warum wir das alles machen?

Wir lieben die Rohkost und wir wollen die Rohkost überall haben… Gourmet-Rohkost in jedem Restaurant… Bio-Rohkost-Snacks in jedem Supermarkt… Wildkräuter in jedem Garten…  Es ist ein wunderbares Geschenk, diese Energie in die Welt zu geben! Probiere es aus! Es ist herrlich!!!

In Liebe zur Rohkost!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 336 Followern an