Britta Diana Petri, Leiterin der RainbowWay-Akademie, hat ein paar wunderbare Rohkost-Rezepte entwickelt, von denen nachfolgend einige aufgeführt werden:

Sonnengelber Morgen-Smoothie vom RainbowWay® „Sonnengruß“

2 rosa Florida Grapefruits
2 reife Orangen
1 EL Kokosöl (z.B. von Keimling)
1 EL Kokosmus (z.B. von Keimling)
1 EL Chia-Samen (ca 1 Stunde vorher eingeweicht, z.B. von RawLiving)
1 EL geschälte Hanfsamen (RawLiving)

Wer was für sein Bindegewebe tun möchte, kann einen halben Teelöffel MSM-Pulver, organischen Schwefel dazu geben (ebenfalls bei RawLiving erhältlich)

Wer Zellschutz betreiben möchte und entzündlichen Prozessen entgegenwirken möchte, der kann einen TL Kurkuma und ½ TL schwarzen Pfeffer dazu geben. (Biohandel, Reformhäuser)

Zubereitung:

Orangen und Grapefruits schälen, in Stücke schneiden und in den Mixer geben, damit eine gleichmäßige, pastellfarbene Flüssigkeit entsteht. Zügig anrichten, da sich die Flüssigkeit sonst wieder trennt. Durch kurzes Schütteln kann man den Drink aber wieder verbinden. Von der Menge her ist das schon reichlich, aber hält auch lange an! Ihr könnt aber auch mit der Hälfte davon beginnen. Dieses Getränk bringt durch die leicht verdaulichen und naturgesunden Fette ordentlich Energie ins System. Der Fruchtzucker von Orangen und Grapefruit wird nur langsam abgegeben, hält so den Blutzuckerspiegel länger konstant und durch die Verbindung der Öle mit dem organischen Schwefel tun wir unserem Bindegewebe und unseren Zellen Gutes! Man sieht die positiven Effekte bald an einem strafferen Hautbild.

Der Morgentrunk steht für Vitalität, Fröhlichkeit und Geschmeidigkeit! Man kann ihn an heißen Tagen ebenso gut trinken, wie an kalten Tagen, da er harmonisch ausgeglichen ist. Auch Sportler profitieren davon, da dieser Drink lange die Energie hält und auch durch die Chia-Samen das Wasser im Körper besser speichert.

Wer Medikamente nimmt, sollte niemals gleichzeitig Grapefruitsaft trinken, da Grapefruits die Wirkung von Medikamenten verstärken können und außerdem blutdrucksenkend wirken.

Besonders rosa Grapefruits, die nicht so sauer sind sondern eher prall, süß und saftig mit dünner, glatter Haut wie die „Florida Grapefruits“, haben eine wundervolle Wirkung auf den Körper – sanft, nicht zu reizend und sie fühlen sich nicht unreif an. Zu saure Grapefruits oder unreife Grapefruits können Magenprobleme verursachen. Das gilt für alle unreifen Früchte.jSie helfen beim Entschlacken und Entschleimen. Wenn es zu heiß ist, man kurz vor einer Überhitzung steht, oder wenn man aus der Sauna kommt oder ein Überwärmungsbad hinter sich hat, dann hilft ein Glas frischgepresster rosa Grapefruitsaft sehr schnell, das zu starke Yang wieder auszugleichen und bringt damit das überhitzte System wieder ins Gleichgewicht.

Alle gelben Früchte haben eine „lösende“ Wirkung und werden neben dem vielen Grün gerne zur Entschlackung verwendet! Zitronenwasser ist ein typisches Beispiel, hilft auch den Schleim bei Erkältungen oder bei Sommergrippen schneller los zu werden!

♥ ♥ ♥

Himbeer-Kokos-Eisbombe mit Himbeer-Sauce & Mandel-Carob-Brösel

Dieses wunderbares Kokoseis der Südsee kann mit verschiedenen Früchten kombiniert werden. Der persönliche Favorit von Britta ist die Himbeere. Man kann die Beere aber auch durch andere Fruchtsorten ersetzen.

Zutaten für 2 – 3 Personen. Zubereitungzeit: 30 min. + Gefrierzeit

Für das Eis:
500 g frische Himbeeren – einige Stunden einfrieren
3 EL Kokosmus (gibt es z.B. bei Keimling)
1 EL Kokosmehl (z.B. von Keimling)
1-2 Medjol-Datteln – entsteint (z.B. von PGS oder Keimling)

Für die Sauce:
200 g frische Himbeeren (ein paar für die Garnitur zurückbehalten)
1 kleine reife Banane

Für die Brösel:
1 handvoll rohe Mandeln
1 handvoll grüne Rosinen
1 TL Carob

Britta Diana Petri

Kokos-Himbeer-Eis

Kokos-Früchte

1. Die gefrorenen Himbeeren mit dem Kokosmus, Kokosmehl und den Datteln in eine Küchenmaschine geben (Food-Processor) und zu einer Art Eiscreme-Kuchenmasse verarbeiten. Anschließend auf einem Teller oder in einer Schüssel als Kuchen anrichten.

2. Die frischen Himbeeren mit der Banane im Blender/Mixer purieren und über das Himbeer-Kokoseis geben.

3. Mandeln, Rosinen und Carob zu einer krümeligen Masse cuttern/mahlen und über die Soße streuen. Anschließend mit den zurück behaltenen frischen Himbeeren garnieren.


Weitere Rezeptideen von Britta Diana Petri:

Kokos-Smoothie Karibik
2 EL Kokosmus, ½ Ananas, 1 Papaya, 1 Banane, Saft von 3 Orangen – alles in den Vita-Mix geben, langsam hochmixen, dann kurz auf höchster Stufe, fertig!

Kokos-Beeren-Smoothie
2 EL Kokosmus, 1 Mango, 2 Tassen frische Erdbeeren oder Himbeeren, Saft von 3 Orangen – mixen, gekühlt servieren mit Orangenscheibe am Glasrand.

Eisgekühlter Kokoladen-Shake

2 EL Kokosmus, 2 Medjol Datteln, 1 EL Rohkostkakao (z.B. von RawLiving od. Keimling) oder Carobpulver, 2 reife Aprikosen, ½ Liter Wasser und eine gute Handvoll Eiswürfel (gefrorenes Wasser mit etwas Zitronensaft).

Kokos-Eiscreme-Sorten
Erdbeere
1-2 EL Kokosmus, 1 gefrorene Banane, 250g gefrorene Erdbeeren, 2 Medjol-Datteln – alles durch eine starke Küchenmaschine oder den Green-Star geben.

Schoko-Kuss
2 EL Kokosmus, 2 gefrorene Bananen, 2-3 große Datteln, ein EL Rohkostkakao oder Carobpulver, eine Prise Zimt, eine Prise Chili – mixen oder durch den Green-Star. Hübsch anrichten, mit Carob-Pulver (durch ein feines Sieb) bestreuen, ein paar weiße Kokosflocken (gibt es roh z.B. bei Keimling) obendrauf.

Südsee-Traum
1-2 EL Kokosmus, 1 gefrorene Banane, gefrorene Ananas-Stücke und Mangostücke, alles pürieren, bei Süßwunsch wieder Datteln mit pürieren, fertig!
Mit frischer, reifer Mango garnieren.

***

DVD-Vortrags-Reihe von Britta Diana Petri

Von Britta Diana Petri, Leiterin der bekannten RainbowWay-Akademie, sind viele Vortrags-DVDs erschienen, die über DVD-Wissen bestellt werden können. Nachfolgend ist ein DVD-Beispiel aufgeführt:

Das Säure-Basen-Verhältnis ins Gleichgewicht bringen

In diesem Vortrag wird deutlich hervorgehoben, dass wir das Säure-Basen-Verhältnis unbedingt beachten müssen, denn wenn ein Anteil davon zu hoch ist, entsteht im Körper ein Ungleichgewicht mit vielen nachteiligen Auswirkungen. Dabei spielt der erhöhte Säureanteil eine wesentliche Rolle.

Britta Diana Petri gibt auf dieser DVD sehr ausführliche Informationen zur Wiederherstellung und Erhaltung der Säure-Basen-Balance. “Was wir brauchen ist Nahrung basischer Art, um die Säure im Körper zu neutralisieren”. Täglich größere Mengen an Obst reichen nicht aus, denn die Fruchtsäure erhöht wieder den Säuregehalt. Unsere Nahrung muss mehr “Grünes”, also Basisches enthalten, damit der Ausgleich gegeben ist. Zudem wird in diesem Vortrag erläutert, wie man sich langsam an Rohkost gewöhnen kann und wie wichtig es ist, täglich dem Körper genügend Flüssigkeit zuzuführen.

DVD-Bestellung und weitere Infos unter: Britta Diana Petri

***

Verwandte Links:

Rohkost-DVDs – Rohkost-Zubereitung einfach zu Hause lernen

Rohkost-Rezepte – große Vielfalt an gesund kulinarischen Rohzepten

Rohkost-Versandhandel – rohe Zutaten nach Hause bestellen

Rohkost-Geräte – die flinken Küchenhelfer in der Vitalkost-Zubereitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 327 Followern an