Die wilde Kost

Die Heilpraktikerin Heike König ernährt sich von veganer Rohkost und Wildkräutern. Über diese Ernährungsform hat sie ein wunderbares Rohkost-Kräuterbuch mit 20 veganen Rezepten geschrieben (pdf-Leseprobe 4,2MB – 3. Auflage November 2010 – bestellbar auf der Website von Heike König). Außerdem werden in regelmäßigen Abständen Wildkräuter und Baumkraftseminare angeboten.

Kontaktdaten:

Heike König
Psychotherapeutische Heilpraktikerin
Steimker Straße 64 a
28857 Syke bei Bremen

www.die-wilde-kost.de

Buchbeschreibung von Heike König:

“In meinem Anwendungsbuch sind die wichtigsten Pflanzenstoffe der Wildkräuter beschrieben wie:

  • Gerbstoffe, die die Gifte im Körper neutralisieren (Krebskranken werden Gerbstoffe künstlisch zugeführt!)
  • Bitterstoffe sind magen und gallensaftsekretfördern, damit besser verdaut wird
  • Pflanzenschleim ist heilend für alle Schleimhäute
  • Flavonoide haben gefäßstärkende Wirkungen

In unserem heutigen Kulturgemüse sind die Gerb- und Bitterstoffe überwiegend herausgezüchtet, viele Wildkräuter haben einen  kräftigen Geschmack und doch sind die verschiedenen Geschmacksrichtungen der Wildkräuter nirgends im Kulturgemüse zu finden. Naturgourmet tut sich auf der Zunge auf und wenn  erst einmal davon gegessen wurde,
merkt man erst, wie unlebendig andere Nahrung ist.

So fand ich in unserem Wald Wasserpfeffer, ein kleines Stück Blüte, so scharf wie Chili! Oder Quittenblüte schmeckt nach Bittermandel!

48 Wild-Pflanzen sind ausführlich im Buch mit schönen Bildern beschrieben, auch Naturmenüs finden Sie dort.

In meinen Wildkräuterseminaren passiert es Teilnehmern, die dafür offen sind, dass sie nur eine Pflanze berühren und die Energie der Pflanze schon durch ihren Körper fließt. Auch diese Ebene ist mir als Geo-(Erde) mantin (Fühlen von Erdkraftfeldern) sehr wichtig. Wir sind verbunden mit den Energien um uns herum, bewußt oder unbewußt,
Pflanzen geben uns Informtionen. Vor allem verblüfft es die Menschen, wenn ich sie animiere: “Fühl mal mit deinen Händen”. und dann: “Da ist doch gar nichts und doch spüre ich etwas, das verstehe ich nicht!” Der Verstand versucht zu “begreifen” und das Gefühl fühlt einfach…. und es ist tatsächlich etwas da….”

 

Fotos: Heike König

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 263 Followern an