Der heute über 70-jährige Rohköstler, Siegfried Pagel, ernährt sich seit den 9oer Jahren von der Sonnenkost. In seinem 2008 erschienenen Buch beschreibt der Autor auf über 600 Seiten, wie wirkungsvoll die Sonnenkost sich auf die Gesundheit auswirkt.

Buch “Gesünder durch Sonnenkost”

Chance aus eigener Hand – Siegfried Pagel

Wenn wir auf Gesundheit besonderen Wert legen, dürfen wir in unseren Essgewohnheiten nicht leichtfertig oder gar fahrlässig handeln. Das aber tun die Menschen heute in den Industrieländern. Wenn die gegenwärtige Entwicklung anhält, könnten Ernährungsfehler ab dem Jahre 2020 für die Mehrzahl aller Todesfälle verantwortlich sein. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nehmen vor allem Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Krebs weltweit erschreckend schnell zu. Die Wissenschaftler fordern daher, die Ess- und Lebensgewohnheiten drastisch umzustellen: Wir essen zu viel, zu fett und zu salzig, und wir bewegen uns zu wenig.

Unser Gesundheitssystem in Deutschland ist schon heute in seinen Grundfesten erschüttert, und der kurzsichtig erwartete ‘Bonus’ aus dem gerade vor der Beschlussfassung stehenden, zwischen Regierung und Opposition ausgehandelten Änderungskatalog wird von den anrollenden Kostenwellen glatt überrannt werden. Der Autor weist einen anderen Weg aus der Kostenfalle. Er plädiert für eine radikale Ernährungsumstellung auf die sogenannte ‘SONNENKOST’. Mit ihrer Hilfe könnten viele gesundheitliche Beeinträchtigungen der Menschen von vorn herein vermieden oder bereits bestehende kostengünstiger überwunden werden. Nahrung ist die beste Medizin (Hippokrates).

“Gesundheit ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das einem jederzeit genommen werden kann.” – Dies hat der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker einmal in einer Rede gesagt. In Anlehnung daran, so der Autor, könnten wir uns dieses Geschenk durch selbstgestaltete, gesundheitsbewusste Lebensführung und Ernährung mit reiner ‘SONNENKOST’ länger erhalten.

Buchbestellung unter: www.Kopp-Verlag.de/Sonnenkost

***

Graue Haare wurden durch Sonnenkost wieder dunkel

Wurzel-Interview mit Siegfried Pagel

In “Die Wurzel Nr. 4/09” ist ein Interview von Siegfried Pagel erschienen, in dem er u.a. darauf eingeht, warum seine grau-weißen Haare wieder dunkler geworden sind.

Die Ausgabe ist bestellbar unter: Die Wurzel


Siegfried Pagel strahlt mit Sonnenkost – Foto: Alexander Herrmann

*

Green Star-Saftpresse

für Saft, Eis, Brot-Trester uvm.

Als Entsafter ist die Green Star Elite sehr empfehlenswert, da dieses Gerät zum einen sehr viel einfacher zu reinigen und zusammenbaubar ist, als andere “Schneckenentsafter”, zum anderen ist die Entsaftung lt. Dr. Norman Walker schonender als bei Zentrifugalentsaftern. Außerdem kann man mit diesem Gerät auch Gras und Wildkräuter absolut problemlos entsaften, was mit einem Zentrifugen-Entsafter nicht möglich ist. Auf diese Weise kann der Wildkräuteranteil in der Ernährung sehr einfach erhöht werden. Für Saftfastenkuren, die fester Bestandteil einer jeden Rohkost-Ernährung sind, sind solche Saftpressen absolut notwendig. Den Trester kann man zur Herstellung von Rohkost-Brot, Kräckern oder für Chips verwenden. Absolut super ist auch, dass man mit der Green Star Rohkosteis herstellen kann: Einfach gefrorene Früchte durchgeben und fertig ist das Früchteeis. Gefrorene Bananen mit rohem Kakaopulver ergibt leckeres Schokoeis.

Bestellbar unter: Green-Star-Saftpresse

Vitamix – der Turbo-Blender

Mixer für die cremigsten Smoothies

Das Ergebnis eines Blender-Tests mit Vitamix, Omni und Co. hat ergeben: Der Vitamix stellt die cremigsten Smoothies her. Auch speziell für die Grünen Smoothies ist dieses Geräte, was die cremige Konsistenz anbelangt, sicher eines der besten.

Ob knackige Äpfel, Wildkräuter, Bio-Orangen mit Schale, Kakaobohnen, Mandeln für Mandelmilch… alles kein Problem.

Die Langlebigkeit dieses Gerätes rechtfertigt den etwas hohen Preis. Wer täglich Smoothies trinken möchte, für den lohnt sich die Anschaffung dieses Geräts sicherlich.

Mit dem Vitamix kann man auch aus gefrorenen Früchten Rohkosteis herstellen.

Markus Rothkranz, David Wolfe, Piter Caizer und nahezu alle Rohkost-Zubereiter wie z.B. Edeltraut Peissard, Britta Diana Petri, Urs Hochstrasser, Peter Dreverhoff, uvm. verwenden dieses Gerät.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit unter: Vitamix

Personal Blender

super für unterwegs

Der Personal Blender ist als fixer Smoothie-Maker für kleine Portionen oder für unterwegs absolut optimal. Bei vielen Rohköstlern ist er im Urlaub immer dabei. Außerdem ist er sehr praktisch zur Herstellung von Salatdressing und Gemüsedips.

Bei den Behältern wird ein verschraubbarer Deckel mitgeliefert, so dass der nicht verbrauchte Inhalt einfach in den Kühlschrank gestellt werden kann.

Bestellbar z.B. bei Topfruits oder Keimling

Mobiler Tischfilter

für basisch ionisiertes und antioxidatives Wasser

Lt. Foodwatch und Unesco-Studien ist nicht nur Leitungswasser sondern auch Mineralwasser oftmals mit Schadstoffen, Schwermetallen oder Medikamentenrückständen belastet (siehe Wasser). Abgefülltes Wasser ist größtenteils ebenso wenig belebtes Wasser wie Leitungswasser. Viele Sorten verfügen sogar über einen sauren ph-Wert. Wer sich keinen teuren Wasserionisierer leisten kann, sollte ggf. über den Kauf eines kleinen mobilen Wasserfilters nachdenken. Von Sanuslife gibt es einen mobilen Filter für ca. 80 Euro, der basisches, antioxidatives und ionisiertes Wasser erzeugt.

Weitere Infos unter: Wasserionisierer

Dörrgeräte: Excalibur & Sedon-Trockner

für Kräcker, Chips, Trockenobst, Brot uvm.

Dieser Dehydrator eignet sich super zum Dörren von Trockenobst, Gemüsesticks, Knäckebrot, Pilzburgern, Mandelbrot uvm.. Alternativ kann man aber auch zum Trocknen einen Umluftbackofen benutzen. Von daher hat die Anschaffung von Vitamix und Green Star vorab meist eine etwas höhere Priorität als ein Dörrgerät. Allerdings werden die Kräcker im niedrig temperierten Backofen nicht ganz so kross. Diese werden im Dörrgerät knackiger. Neben dem Excalibur gibt es seit 2010 den Sedona-Trockner, der über eine Glastür verfügt und ähnlich wie ein Backofen wirkt. Die Geräte sind in verschiedenen Größen, d.h. mit einer unterschiedlichen Anzahl an Einschubböden bestellbar.

Weitere Infos & Bestell-Tipps unter: Dörrgeräte

Keimgeräte und Keimgläser

Keimen leicht gemacht

Unter den Keimgläsern sind besonders die Gläser von Eschenfelder empfehlenswert. Diese sind schön, praktisch und pflegeleicht.

Man kann aber auch jedes andere Glas verwenden und einfach ein Netz mit Gummiband drüber spannen, z.B. aus Fliegengitterstoff o.ä. Das Einweichen von Nüssen und Körnern ist generell vorm Verzehr empfehlenswert.

Keimgeräte und -gläser sind bestellbar bei: Keimling

Hurom Silent Entsafter

Die Neuheit aus den USA

Diese Geräte bieten eine günstige Alternative zum Schneckenentsafter, wobei dieses Gerät schonender presst als eine Zentrifuge (nur 70 Umdrehungen pro Minute), um das Maximum an Enzymen, Vitaminen und Mineralien im Saft zu behalten. Diese niedrige Geschwindigkeit hilft auch, weniger Schaum zu generieren (im Gegensatz zu vielen anderen Entsaftern). Das Pressgut wird zum Teil selbst eingezogen, so dass der Entsaftungsvorgang einfach von der Hand geht. Zudem ist das Gerät leise in der Anwendung und kann neben Obst und Gemüse auch Wildkräuter und Weizengras entsaften. Das Reinigen ist sehr einfach und unproblematisch, selbst wenn man den Entsafter mehrmals täglich benutzt. Diese Art von Entsafter sind in Deutschland noch sehr neu. In den USA haben sie sich bereits bewährt und werden von führenden Rohkost-Experten empfohlen.

Das Gerät kann bezogen werden z. B. bei: Vital-Energy

Twister Mixer Wasservitalisierer

Tragbarerer Mixer und Wasserbelebung in einem

Der Twister energetisiert Wasser und funktioniert nach dem Schauberger-Prinzip. Mit 6000 Umdrehungen pro Minute entsteht ein Strudel, worin durch die starke Implosionskraft die positive Veränderung der Flüssigkeit bewirkt wird. Cluster werden zu Microclustern umgewandelt wodurch das Wasser weicher wird – ähnlich wie Quellwasser. Zudem mixt das Gerät Kräuterpulver, Heilerde und andere pulveriesierte Zugaben, ohne dass sich Klumpen wie beim Gebrauch herkömmlicher Handmixer bilden. Zu beachten ist, dass man erst das Wasser, dann das Pulver in den Behälter gibt. So lassen sich hervorragend schnelle Pulver-Shakes herstellen. Der Twister eignet sich aber auch für warme Getränke oder Suppen. Da der Twister kein Messer besitzt, ist er zum Zerkleinern, wie z.B. bei Smoothies oder Ähnliches nicht geeignet. Der Twister ist leicht handhabbar und einfach zu reinigen.

Bestellmöglichkeit z.B. beim Regenbogenkreis

Wasserionisator & Filter

Basisches antioxidatives Wasser – reduziert um Schwermetalle, Medikamentenrückstände uvm.

Führende Rohkost-Experten empfehlen die Anschaffung eines hochwertigen Wasserionisators, denn Leitungs- und Mineralwasser ist zum großen Teil kein belebtes Wasser und verfügt mitunter über einen sauren ph-Wert.

Lt. Markus Rothkranz gibt ein Ionisator dem Wasser Struktur, macht es elektrolytisch und lädt es mit Sauerstoff ionisch auf, sodass es zusätzliche Elektronen enthält. Nach Rothkranz heilt das basisch ionisierte Wasser aus einem Ionisator, während es auch saures Wasser erzeugen kann, welches Bakterien 100-mal zuverlässiger beseitigt als jedes Bleichmittel.

Britta Diana Petri von der RainbowWay-Akademie empfiehlt den Wasserionisator von Sanuslife.

Weitere Infos unter: Wasserionisierer

VERWANDTE LINKS:

Rohkost-Versandhandel – die große Vielfalt nach Hause senden

Rohkost im Bioladen – Welche Produkte sind roh? – eBook

Rohkost-DVDs – Vitalkost-Zubereitung zu Hause lernen

Rohkost-Bücher – für eine gesündere Welt

Rohkost-DVDs - Vorträge und Zubereitungs-Demos

Die Sonnendiät – David Wolfes Ernährungs-Dreieck

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 293 Followern an