Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe Mai/Juni 2018

Dr. Karl J. Probst sieht in der Noni eine Alternative zur Schulmedizin und bemängelt die fehlende oder falsche Information über die Frucht, die nachweislich viele positive Eigenschaften für die Gesundheit hat. In seinem Artikel kritisiert er den Einfluss von Wikipedia und stellt wissenschaftliche Studien vor.

Spanien ist für Vera Plewa eines ihrer liebsten Reiseländer. Dass es hier viele vegane und rohvegane Restaurants, Cafés und Bistros gibt, erfahren die Leser in ihrem ausführlichen Erfahrungsbericht, der viele Fotos und Adressen enthält.

Janette Murray-Wakelin und ihr Mann Alan sind ein außergewöhnliches Ehepaar, das ein bewegtes und abenteuerliches Leben geführt hat. Weltbekannt wurden sie, nachdem bei Janette trotz veganer Ernährung Brustkrebs auftrat, sie die Chemotherapie und Bestrahlung verweigerte und stattdessen auf alternative Methoden und Rohkost setze, sie geheilt wurde und im Alter von 60 Jahren mit ihrem Mann einen 366-Tage-Marathon rund um Australien unternahm. Heike Michaelsen erzählt ihre spannende und anrührende Geschichte.

Zum zehnjährigen Bestehen der Rohvolution gab es in Berlin einige Neuheiten auf der Messe. So wurde zum ersten Mal ein Social-Media-Stand eingerichtet, bei dem WA Aktuell und RohKöstlich als Sponsoren auftraten. YouTuber, Blogger oder Instagramer konnten hier ihre Ideen zu gesunder Ernährung mit anderen teilen. WA Aktuell hat nach der Messe die Influencer befragt, wie sie diese Neuheit fanden und was es ihnen persönlich gebracht hat.

Im Beitrag „Gesundheit entsteht im Kopf“ blickt Regine Wolf zurück auf ihren Weg, der sie und ihre Familie zur rohveganen Ernährung gebracht hat. Der erste grüne Smoothie kostete sie noch Überwindung, dann spürte sie die Wirkung der gesunden Ernährung, fühlte sich, je mehr Rohkost sie aß umso energetisierter, vitaler, leichter, fitter und klarer. Neue Impulse bekam sie im Hippocrates Health Institute, wo sie das Lebenswandelprogramm kennen lernte. Seitdem vergeht kaum ein Tag bei ihr ohne Grassaft.

Im Rahmen der Reihe „alge – die vegane Initiative“ werden Kirstin Brand, die Alge Börzow und ihre Bio-Kräuter- und Blütengärtnerei „brandtgrün“ vorgestellt. Die Diplom-Ingenieurin hort. wurde 2015 mit ihrem Wildkräuterversand und ihrem idyllischen Bistro und Gartencafé 2015 die erste Alge. Heute hat sie ein zweites Standbein, indem sie an ihre Kunden deutschlandweit nicht nur junge und zarte „Un“-Kräuter, sondern auch Blätter von Bäumen sowie saisonal Blüten verschickt.

„Indien ist kein Land für Rohköstler“ meint Dr. med. John Switzer. Er war wegen einer ayurvedischen Fortbildung in dem Land und hatte Mühe, sich gesund und roh zu ernähren. Die Strategie, die er entwickelte, um den zweiwöchigen Aufenthalt einigermaßen überstehen zu können, schildert er ausführlich: Er züchtete Sprossen im Hotelzimmer und kaufte frische Früchte, zum Schutz vor Viren  und Bakterien verzehrte er das mitgebrachte fermentierte Kimchi.

Hans-Jörg Müllenmeister gibt Einblick in das Reich der Mikroben und stellt das Probiotikum Bacillus subtilis in den Mittelpunkt, das über eine bakterizide Wirkung gegen „böse“ Mikroben verfügt. Er spricht über das Präparat Mineralsole LTD, das auf pathogene und bedingt-pathogene Mikroorganismen wirkt, ohne die Wachstumshemmung oder den Tod der nützlichen Darm-Mikroflora – etwa Milchsäurebakterien und Bifidobakterien – zu verursachen.

Die Schulmedizin ignoriert noch immer weitgehend die Übersäuerung des Körpers, in der Ernährungswissenschaft wird das Thema unterschiedlich betrachtet. Ulrike Eder, Heilpraktikerin (psych.), Lerntherapeutin, Ernährungsberaterin und Gründerin der Schule für Fernausbildung zum roh-veganen Ernährungsberater, stellt ausführlich die Auswirkungen der Gewebeübersäuerung dar. Sie erklärt pH-Werte, wie die Puffersysteme des Körpers funktionieren, wie er bemüht ist, Säuren zu neutralisieren, wo sie eingelagert werden, wenn es zu viele sind, und welche Ernährung basenbildend ist.

Infos und Bestellung unter: WA-Aktuell

***

VERWANDTE SEITEN:

Wandmaker-Aktuell – Das Rohkost-Magazin

Gegründet vom Rohkost-Pionier Helmut Wandmaker

WA-Aktuell ist das vegane Rohkostmagazin, welches im Jahre 2000 von dem bekannten Rohkostpionier Helmut Wandmaker (Autor des Longsellers „Willst du gesund sein, vergiß den Kochtopf„) gegründet wurde. Seitdem ist es über 100 Mal erschienen und erfreut seine Leser zweimonatlich mit fachkundig recherchierten Artikeln, Erfahrungsberichten, Wildkräuterinformationen sowie vielfältigen Rezepten zur veganen und rohköstlichen Gesundheitsernährung.

Leseproben unter: Wandmaker Aktuell

Willst du gesund sein? Vergiß den Kochtopf!

Bücher vom Rohkost-Pionier Helmut Wandmaker

Helmut-Wandmaker-vegane-Rohkost-BücherHelmut Wandmaker ist einer der engagiertesten Kämpfer für die Rohkost-Ernährung. Der Autor legt mit seinen umfassenden Ratgebern die Summe seiner 40-jährigen Erfahrungen mit der gesunden Urkost vor. Der Mensch ist in seiner Entwicklung auf Ernährung mit Rohkost angelegt und trotzdem ist er das einzige Lebewesen, das seine Nahrung kocht. Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Wer sich hingegen mit Rohkost aus ungekochten, ungemischten und ungewürzten Nahrungsmitteln ernährt, ist gegen Beschwerden gewappnet, denn sie ist die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.

Weitere Info unter: Helmut Wandmaker

Jubiläums-DVD „Wandmaker Aktuell“

Über 100 Ausgaben vom Rohkost-Magazin

Auf zwei DVDs sind alle Hefte des Rohkost-Magazins Wandmaker-Aktuell von der Erstausgabe 2000 bis 2016 (über 100 Ausgaben) zum Preis von Euro 50,00 erhältlich. Das vegane Rohkostmagazin erscheint in Dankbarkeit an Helmut Wandmaker, einem der größten Rohkost-Pionier unserer Zeit, der entscheidende Vorarbeit für die Natur- und Rohkostbewegung in Deutschland geleistet hat. Alle 100 Magazine liegen auf zwei DVDs in digitaler Form vor.

Weitere Info unter: DVD Wandmaker Aktuell

Advertisements