Das vegane Gratitude-Restaurant in München bietet neben zwei Rohkost-Salaten auch gelegentlich ein Rohkost-Gericht und Rohkostkuchen. Für Rohkostmenus ist es empfehlenswert, dies vorab im Restaurant anzufragen.

Gratitude
Türkenstr. 55
80799 München
gratitude-restaurant.de

Menu-Rohkost-Vegan

Das Gratitude-Restaurant wurde ursprünglichen nach dem Vorbild der US-Rohkostkette „Café Gratitude“ konzipiert, hat sich aber im Laufe der Zeit schwerpunktmäßig zu einem „normalen“ veganen Restaurant ebtwickelt mit eher mäßigem Roh-Angebot (ggf. auf Reservierung möglich).

ÜBER das Café Gratitude der USA:

Café Gratitude – What are you grateful for ♥

Das Café Gratitude verfolgt neben der Rohkost ein ganzheitliches Lebenskonzept voller Freunde, Liebe und Dankbarkeit. Der spirituelle allumfassende Lebensaspekt spiegelt sich sowohl in den Speisen, in den Menschen, die im Café der Dankbarkeit arbeiten oder dieses besuchen, als auch in der Einrichtung wider. – Dankbarkeit ist Herzensnahrung. Nachfolgende einige Impressionen der amerikanischen Rohkost-Kette „Café Dankbarkeit“:

Café Gratitude in San Rafael

Café Gratitude in San Rafael – Bay Area nördlich von San Francisco

Café Gratitude - inspirierender Flair

Gemütlichkeit und inspirierender Flair

Neben herrlichsten Rohkost-Torten, Kuchen, Desserts und anderen Rohköstlichkeiten werden auch Smoothies, roh-vegane Milchshakes u.v.m. angeboten. Darüber hinaus gibt es auch warme vegane Speisen.

Rohköstliches Frühstück mit veganem Cream-Cheese

Rohköstliches Bagel-Frühstück mit veganem Cream-Cheese

Schokokuchen mit Kokos-Smoothie

Fluffiger Schoko-Nusskuchen mit Kokos-Smoothie

Mocca-Nuss-Torte - bio-roh-vegan

Haselnuss-Torte – bio-roh-vegan

Dankbarkeit ist nicht nur die größte aller Tugenden, sondern auch die Mutter von allen.
– Marcus Tullius Cicero –

♥ ♥ ♥

Wer bei Rohkost-Ernährung nur an das Knabbern von Wurzeln und Äpfeln denkt, der hat das Café Gratitude in den USA noch nicht kennengelernt. Die “Neue rohe Küche – la Haute Cuisine Crue” bietet nahezu alles, was ein moderner Mensch an Gourmet-Freuden erwartet. Von cremigen Suppen mit Sahnehäubchen über mariniertem Gemüse, herzhafter Macadamia-Lasagne bis hin zu Mangopudding und fluffigem Schoko-Cashew-Eis wird alles geboten. Sogar Pizza, Wraps, Frühlingsrollen, Falafelbällchen und die herrlichsten Creme-, Mandel- und Schokotorten sind im Angebot.

In den USA haben sich die Rohkost-Restaurants längst durchgesetzt. Dort ist dieser Lebensstil vor allem auch in der Promiwelt angesagt. Stars wie Madonna, Gwyneth Paltrow, Demi Moore, Pierce Brosnan u.v.a. kehren regelmäßig in den Raw-Food-Restaurants ein. Auch die deutschen Stars wissen bereits um die verjüngende Beautywirkung der Rohkost. Neben Nena und GZSZ-Schauspielerin Sandra Keller bekennen sich viele Promis zu diesem Ernährungstrend.

Das Café Gratitude ist das wohl bekannteste Rohkost-Cafe Kaliforniens. Es ist DAS „In-Café“ der amerikanischen Raw-Food-Szene. Hauptstandort ist L.A., San Francisco und die Bay Area, die über mehrere Locations verfügt.

2012 wurde erstmalig in Deutschland ein Restaurant nach dem Vorbild des Café Gratitude eröffnet. Das moderne und geschmackvoll eingerichtete Café kann unter der o.g. Adresse besucht werden.

♥ ♥ ♥

ROHKOST-BUCH-TIPPS & REZEPTE

Rohkost für Gourmets aus den USA

Rohkost: Himmlische Vital-Rezepte für Gourmets

Das sehr empfehlenswertes Rezeptebuchvon Jenny Ross und Doreen Virtue beinhaltet an die 150 Rohkost-Variationen aus Amerika. Die Vereinigten Staaten sind Vorreiter im Bereich der „Cuisine Crue“ – der rohen edlen Küche und verführen den Leser mit ganz besonderen Rohköstlichkeiten. Mit vielen farbigen Illustrationen wird die Gourmet-Rohkost anschaulich dargestellt.

Die Autorin Jenny Ross betreibt seit vielen Jahren ihr eigenes Restaurant „118-degrees“ im Süden von Los Angeles und hat schon den einen oder anderen Hollywood-Star mit ihren gesunden Kreationen begeistert. Weitere Infos zum Raw-Restaurant unter: Jenny Ross

Weitere Infos und Buchbestellung unter: Rohkost für Gourmets

Wunder-LebensMittel – Dr. Brian Clement

Mit dem bewährten Hippocrates-Programm Lebenskraft tanken

wunder_lebensmittel_Brian-ClementSeit mehr als 50 Jahren beschäftigt sich das von der legendären Rohkostpionierin Dr. Ann Wigmore gegründete Hippocrates Health Institute mit der positiven Wirkung von lebendiger Nahrung auf die Gesundheit. Dr. Brian Clement, der heutige Leiter des Instituts, hat die Erfahrungen ausgewertet und durch Erkenntnisse der modernen Ernährungswissenschaft ergänzt. Die wegweisenden Ergebnisse stellt er nun in WunderLebensMittel vor mit zahlreichen Fallgeschichten von verblüffenden Heilungsprozessen und einer Einführung in das Hippocrates-Programm. In WunderLebensMittel erfahren wir, wie die richtige Kombination rohköstlicher Lebensmittel ihre positive Wirkung erhöht und lebendige Nahrung, körperliche Bewegung und geistige Übung einen optimalen Dreiklang bilden. Zudem wird aufgezeigt, wie wir Nahrungsmittelsüchte  effektiv überwinden und wie unsere Energie und Lebensfreude durch die Ausleitung von Umweltgiften zunehmen kann.

Weitere Infos unter: Wunder-LebensMittel

Die Kunst der Zubereitung lebendiger Nahrung

Das einzigartige Rezept-Buch von Dr. Gabriel Cousens

„Man ist, was man isst“, das ist eine uralte Weisheit, doch welche Auswirkungen Ernährung auf unsere Spiritualität hat, ist vielen noch nicht bekannt: Rohköstliche Nahrung lässt nicht nur unseren Körper gesunden, sie heilt auch unsere Seele und klärt unseren Geist – denn die Schwingungen lebendiger Nahrung bringen uns in Kontakt mit unseren eigenen ursprünglichen Seelen-, Körper- und Geistesschwingungen, das hat Dr. Gabriel Cousens herausgefunden. Das Buch stellt zahlreiche köstliche, zum Teil außergewöhnliche Frischkost-Speisen vor, die danach gegliedert sind, ob sie sich wärmend oder kühlend auf die jeweilige Konstitution auswirken, ob sie Säure oder Basen bildend sind und zu welcher Jahreszeit sie am besten genossen werden.

Weiterlesen unter: Die Kunst der Zubereitung

Grün essen! – Dr. med. Joachim Mutter

Die Gesundheitsrevolution auf Ihrem Teller

Jeder kann sich gesund essen! So lautet die Aussage des neuen Gesundheitsratgebers, in dem der Arzt und Autor Dr. med Joachim Mutter mit gängigen Ernährungsempfehlungen und Diäten aufräumt und auf allgemein verständliche Weise erklärt, welche gesundheitsschädigenden Vorgänge bei einer konventionellen Ernährungsweise in unserem Körper ablaufen. Er hat sich selbst durch konsequente Nahrungsumstellung von einer schweren Erkrankung geheilt und weiß, wie wir uns fit und gesund essen können: mit einer vitalstoffreichen, rohkostbetonten Ernährung: Die krankmachende Wirkung der Fehlernährung beruht überwiegend auf verminderter Vitalstoffzufuhr. Zu den Vitalstoffen zählen nicht nur die Vitamine, sondern auch Spurenelemente, Enzyme und zahlreiche Pflanzenstoffe. Dieses Buch klärt nicht nur über manchen verbreiteten Irrtum der konventionellen Ernährungslehre auf, es bietet auch einen Überblick über die hauptsächlichen Krankmacher und Gesundmacher und gibt konkrete Ernährungsempfehlungen zur Selbsthilfe.

Weitere Infos unter: Joachim Mutter

Grüne Smoothies – der Ratgeber

von Dr. med. Christian Guth – dem Wiener Rohkost-Arzt

„A green smoothie a day keeps the doctor away“ – so müsste das altbekannte Sprichwort für das 21. Jahrhundert angepasst werden. Denn die grünen Smoothies – entdeckt von der Rohkostexpertin Victoria Boutenko – sind eine supergesunde Mini-Mahlzeit, in wenigen Minuten gemixt aus süßen Früchten und grünen Blättern. Grüne Smoothies sorgen für körperliche Fitness, emotionale Ausgeglichenheit und geistige Klarheit. Die Autoren Dr. med. Christian Guth und Burkhard Hickisch haben für diesen Ratgeber unterschiedliche Gesundheitsprogramme entwickelt. Für jedes Bedürfnis gibt es den richtigen grünen Smoothie: ob zum Abnehmen, dem natürlichen Muskelaufbau, der Verbesserung der Widerstandskraft verbessern oder einfach nur ein besserer Schlaf.

Weitere Infos und Leseprobe unter: Grüne Smoothies

Rohköstliche von Dr. Christine Volm

Rohköstliches – gesund durchs Leben mit rohen Wildpflanzen

Dieses Buch ist eine Kombination aus positiv inspirierendem Rohkost-Ratgeber, einfach zu verstehender Wildkräuterkunde und vielen natürlichen Rohkost-Rezeptideen. Allein beim ersten Durchblättern bekommt man schon Lust auf diesen Lebensstil.

Viele der 70 Rezepte und Wildkräuterbilder sind farbig illustriert und werden sehr anschaulich in diesem Wildkräuter-Ratgeber-Tipps dargestellt.

Die Rezepte können mit einfachen Zutaten praktisch in jeder Küche ohne die typischen Rohkostgeräte umgesetzt werden.

Weitere Infos zum Buch unter: Rohköstliches

Zauberhafte Mandelmus-Rezepte

aus der RainbowWay-Gourmet-Vitalkost-Küche

Mit Mandelmus zubereitete Gerichte schmecken gut, tun gut, sind leicht verdaulich, bringen viel Energie und sind einfach herzustellen. Mandelmus in Rohkost-Qualität ist eine cremige Masse aus Bio-Mandeln, die bei besonders niedrigen Temperaturen fein zermahlen wurden. Mandeln werden im Gegensatz zu vielen anderen Nüssen basisch verstoffwechselt. Das Püree ist somit eine optimale Grundlage für viele Rezepte aus der veganen Küche, z. B. Soßen, Dressings, Shakes oder vegane Mayonnaise. Aus ihrer Erfahrung heraus hat Britta Diana Petri neben Altbewährtem auch ganz neue Rezepte zu süßen und herzhaften Pasten sowie köstlichen fruchtigen Marzipanen zusammengestellt. Der Kreativität in der Küche sind keine Grenzen mehr gesetzt!

Weitere Infos & Bestellung unter: Britta Diana Petri

Rohköstliche Gourmet-Rezepte

Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen

Hinter dem Begriff Rohkost verbirgt sich ein fantastisches Spektrum: Es ist beflügelnd und befriedigend, zu wissen und zu erleben, dass ein Mahl köstlich schmecken und man »trotzdem« anschließend voll Energie und Tatkraft sein kann. Genau darum geht es in diesem Buch! – Teresa-Maria Sura, die Gründerin des internationalen Rainbow Spirit Festivals, präsentiert in diesem wunderbar inspirierenden Buch das Thema »Rohkost für Genießer«. Sie lädt ein in die Welt der meditativen Zubereitung von liebevoll angerichteten Roh- köstlichkeiten. Für Teresa-Maria Sura ist die Zubereitung von Speisen nicht als Arbeit anzusehen, vielmehr ist es für sie eine Meditation, eine Magie und ein Akt der Liebe. Die Zubereitung ist bereits die Freude am Essen. Mit ihr fängt die Nahrung an.

Infos, Leseprobe & Buch-Bestellung unter: Teresa-Maria Sura

Torten, Kuchen & Kekse

Das Handbuch der rohköstlich gesunden Torten, Kuchen und Kekse

Dieses Büchlein beweist: Torten, Kuchen und Kekse können gesund und gut für die Figur sein. Und: Rohkost ist aufregender, als den meisten Liebhabern von süßer Küche bislang bewusst sein dürfte. Alle von der Autorin vorgestellten Rohkostrezepte verzichten auf die herkömmlichen ungesunden Süßungsmittel, aber nicht auf den süßen Genuss. Auch optisch sind die Kreationen ein Hochgenuss und ein Highlight auf jedem Fest oder jeder Party. Teresa-Maria Sura hatte schon immer eine große Leidenschaft für kreatives Kochen und künstlerische Gestaltung und findet es unglaublich spannend, Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen – auf höchstem Niveau. Ihr Anliegen ist es, Menschen zu zeigen, dass Rohkost viel, viel mehr ist, als Salat zu essen und Karotten zu knabbern.

Weitere Infos unter: Teresa-Maria Sura

Raw Food – gesund durch Kalifornien

Wie man sich auf einer Rundreise durch die Staaten verjüngt

Die Zeiten des schnellen Fast Foods sind vorbei. Längst macht sich in den Staaten ein neuer Trend breit. Raw Food oder Living Food – so nennt sich die neuzeitliche Ernährungsrichtung. Diese ist nicht nur gesund, sie wartet auch mit exquisiten Gourmet-Kreationen auf. Da wundert es nicht, dass „The Raw Culinary Arts“ bereits von vielen Hollywood-Stars wie Pierce Brosnan oder Demi Moore entdeckt wurde. Los Angeles entwickelt sich zur Raw-Food-Hochburg. Weite Teile Kaliforniens ziehen nach und so sprießen Raw Food Restaurants im ganzen Staate wie Pilze aus dem Boden. Vielerorts sind sie echte Geheimtipps, die in diesem Reisebericht mit kompletten Kontakt- sowie Adressdaten verraten werden.

Leseproben & Bestellung unter: Rohkost-Reiseführer Südwesten USA

DVDs für die ROHKOST-ZUBEREITUNG

Arnold Wiegand – Roh-veganer Ironman

Rezepte-Demos für Hochleistungsportler

Arnold Wiegand begann mit 40 Jahren mit dem Hochleistungssport, läuft heute Triathlonwettkämpfe beim Ironman und absolviert Eisschwimmen bei 2°C Wassertemperatur. Seit 2006 ernährt Arnold sich von veganer Rohkost. Über seine Erfahrungen ist eine DVD erschienen, auf der er über seine Vorbereitung zur seinen Meisterschaften berichtet und zudem spezielle Rezepte demonstriert, die Arnold während der Leistungseinheiten einsetzt.

Bestellmöglichkeiten unter: Roh-Vegan + Sport

La haute cuisine crue – Die Kunst der rohen Schule

Urs und Rita Hochstrasser bereiten vegane Gourmet-Rohkost zu

Bestseller-Autor und Rohkost-„Koch“ Urs Hochstrasser zeigt in diesem Video die hohe Schule der veganen Rohkost.

In über drei Stunden erläutern Urs und Rita Hochstrasser nicht nur die Zubereitung, sondern flechten immer wieder auch Wissenswertes über die gesundheitlichen und ethischen Aspekte der veganen Rohkost ein.

Weitere Infos und Bestellung unter: Dr. Urs Hochstrasser

VERWANDTE SEITEN:

Rohkost-Restaurants in Deutschland

La Mano Verde – Edle Roh- und Vegan-Gourmet in Berlin

Ariane Sommer im Rohkost-Restaurant

Mimi Kirk begeistert von Deutschen Rohkost-Restaurants

Rohkost-Küchengeräte – die flinken Helfer der Gourmet-Rohkost

Rohkost-Bücher – Wissen für ein gesundes Leben

Rohkost-Versandhandel – Rohe Zutaten nach Hause liefern

♥ ♥ ♥

What are you grateful for ? – Diese Frage wird dem Gast eines Gratitude Cafés bei jedem Besuch gestellt. Dabei werden sich alle der schönen Dinge im Leben bewusst.

And what are you grateful for? / Wofür bist du dankbar?

9 Antworten to “Gratitude-Restaurant in München”

  1. Dorte Says:

    Leider stimmen die Angaben über das Gratitude in München nur bedingt.

    Wir haben NICHT IMMER Rohkost-Gerichte auf der Karte. Unser Konzept ist es, veganes Essen aus frischen und saisonalen Produkten zuzubereiten.

    Wir möchten unser Angebot spannend und abwechslungsreich halten und haben daher regelmäßig wechselnde Gerichte auf der Karte. Ab und zu sind dies auch Rohkost-Gerichte.

    Einen köstlichen Cashew-Rohkost-Kuchen haben wir aber immer für euch da.

    Liebe Grüße,
    Gratitude ♥♥♥

    Gefällt mir

  2. Eva Fischer Says:

    Super!!! Ich habe gerade davon erfahren und ich freue mich für München! Gerne würde ich auch im Münchner Süden ein Cafe/Restauant dieser Art eröffnen. Vielleicht gibt es jemanden der mir dabei helfen mag/kann bzw. mir Tips geben kann?

    Gefällt mir

  3. Tine Says:

    Sehr erfreulich…! Endlich geht auch in Deutschland die Rohkostküche in die Öffentlichkeit. Seit einigen Jahren schlage ich Rohkosttrommel 😉 Jedesmal wenn ich in Deutschland bin (wohne in England) werde ich als Exote angesehen wenn ich grüne Smoothies trinke. Trotzdem haben schon viele Leute gefragt ob sie auch mal probieren dürfen weil ich immer so genüßlich davon trinke. Meine Rezepte haben schon viele überzeugt. Jetzt ist der nächste Schritt der Hinweis zum Café Gratitude. Endlich kann ich mit Überzeugung sagen daß auch diese Szene immer größer wird. Well done!

    Gefällt mir

  4. Susanne Says:

    Ich habe das Gratitude in München nun zweimal voller Vorfreude probiert. Leider hat das Restaurant wenig mit den Café Gratitudes in den USA wenig zu tun. Die Bedienung ist unheimlich herzlich, jedoch ist das Gesamtkonzept nicht vergleichbar mit dem Original, weswegen es auch kein direkter Ableger ist. Schade fand ich das Fehlen der Rohkostklassiker, wie Hamburger, Pizza, Taccos, oder den Gratitude Klassiker Kokossuppe, welche es Skeptiker einfacher machen könnte, der Rohkost eine Chance zu geben.
    Die Qualität der Gerichtet ist großartig, auch geschmacklich gibt es nichts zu meckern. Nichtsdestotrotz finde ich die Preise, auch für Bio,Rohkost, München Verhältnisse einfach einen Ticken zu hoch.
    Vielleicht bietet das Gratitude in Zukunft sogar frische Säfte an.
    All diese Anmerkungen werden sicher nicht auf Gegenliebe stoßen, jedoch werden sich Orte wie diese nicht von den paar Rohköstlern halten können, sondern müssen Mischköstler überzeugen und vielleicht treffen diese Anregungen auf offene Ohren.

    Gefällt mir

  5. Helga Says:

    Auf das Café Gratitude in München (Türkenstraße 55) war ich sehr gespannt und bin deshalb gleich nach der Eröffnung zum Mittagessen dort gewesen. Nicht zu viel versprochen: Eine kleine Speisekarte, wo die Auswahl wirklich schwerfällt, weil einfach alles schön und vor allem gesund ist. Was mich besonders freut, sind die kleinen Portionen, die wahlweise angeboten werden und genau richtig sind für den kleinen Hunger zwischendurch. 🙂

    Den Anfang habe ich mit einem Quinoa-Gemüse-Gericht gewagt und bin nicht enttäuscht worden – sehr lecker, vor allem mit dem frischen Möhrendip on top!
    Weils so schön war, habe mutig weitergemacht mit Spirulina-Eis, also Eis aus grünen Algen, serviert mit einer Blumencreme. Das ist der Hammer – nicht so süß, wie man das von Eis gewohnt ist, aber unvergleichlich aromatisch.

    Angeboten werden Suppen, Salate, Hauptgerichte und Desserts – alles ist natürlich bio und von regionalen Erzeugern. Auch Freunde der Rohkostküche kommen hier auf ihre Kosten. Mir haben es besonders die rohköstlich hergestellten Kuchen angetan!

    Mein Fazit: Mehr als empfehlenswert!!! Sonntag werde ich den angekündigten Brunch probieren, der eben auch „anders“ ist als das Frühstück, das normalerweise in Cafés serviert wird. Ich lasse mich überraschen und freue mich drauf!

    Gefällt mir

  6. Beate Says:

    …wer einmal die körperlichen und geistigen Wirkungen von guter Rohkost kennengelernt hat, wird es lieben…..und es immer wieder haben wollen….

    ich werde schauen, ob ich Euch bei Eurem Projekt in München unterstützen kann. Habe jedenfalls schon mal eine der Mitinitiatorinnen persönlich kennengelernt….

    Gefällt mir

  7. Ellen Says:

    Komme gerade aus Los Angeles und habe dort Café Gratitude entdeckt und frage mich immer häufiger, warum Deutschland so sehr dieser wunderbaren Alternative zur klassischen Küche hinterherhinkt. Lebendiges hochwertiges Essen, frisch zu bereitet, Rohkost macht glücklich, entschlackt, macht schlank, der Gaumen explodiert, weil Essen endlich authentisch schmeckt, dazu alles biologisch angebaut….besser geht es nicht, abgesehen von den besonderen Menschen, die man in diesen Restaurants antreffen kann. Leider lebe ich im Saarland, wo diese Art Essen noch vorsintflutlicher behandelt wird als in anderen Großstätten…ich wäre sofort mit von der Partie, würde ich doch nur in München wohnen…
    Nicht aufgeben unbedingt an den Gedanken dran bleiben! Es ist immer noch erschreckend wie viel furchtbar schlechtes und minderwertiges Essen auf dem “ Restaurationsmarkt“ existiert.
    Wunderbare Idee!!! Unbedingt verwirklichen! Viel Erfolg.

    Gefällt mir

  8. Brigitte Says:

    Freu mich das die Rohkost in Deutschland und Oesterreich bekannt und beliebt wird. Brigitte (Oakland/San Francisco)

    Gefällt mir

  9. Christoph Says:

    Danke liebe Heike für diese wunderbare Seite

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s