21-Jahre-Rohkost-Prozess

Die drei Phasen der Rohkost – für Körper, Geist und Seele

Die meisten Menschen denken bei Rohkost an die Gesundheit des Körpers oder die Heilung von den üblichen körperlichen Krankheiten. Die Rohkost wirkt jedoch weit über den Körper hinaus und hat Einfluss sowohl auf den Geist als auch auf die Seele. Der Reinigungsprozess dieser drei Bereiche verläuft in drei unterschiedlichen Phasen, die zum Teil parallel, aber auch hintereinander ablaufen. Jede Phase dauert etwas sieben Jahre.

1. Phase – die Heilung des Körpers

In der ersten Phase der Rohkost-Reinigung geht es insbesondere um die Entschlackung, Entgiftung und den Neuaufbau des Körpers. Um in dieser Phase eine tiefgreifende Heilung zu erzielen, ist es vor allem in der Anfangszeit sehr empfehlenswert eine konsequente hundertprozentige Rohkost-Ernährung pflanzlichen Ursprungs durchzuführen. Auf diese Weise kann der Körper in der entgiftenden Entschlackung bleiben. Es ist ratsam den Körper mit Detoxmaßnahmen zu unterstützen, zum Beispiel durch die Einnahme von rein natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln wie MSM-Schwefel, Heilerde, Chlorella, Afa-Algen, Wild- und Heilkräutern, grünen Säften aus Weizengras, Sprossen oder Blattgrün sowie anderen entgiftenden Superfoods.

Bei starker Entgiftung ist darauf zu achten, dass man einen Entgiftungsstau vermeidet, indem man begleitend zum Beispiel Einläufe oder Colon-Hydro-Therapien durchführt. Eine Einnahme von Probiotika sollte dabei unbedingt berücksichtigt werden. Auch Fastenanwendungen wirken unterstützend. Regelmäßiges Training, Sport und Bewegung spielen zudem eine entscheidende Rolle, da der Lymphfluss nur durch Bewegung angeregt wird. Auf diese Weise kann der Körper schneller und effektiver über das Blut, die Organe und die Haut entgiften. Frische Luft und der Aufenthalt in der Natur sind zudem hilfreich, um speziell über die Atmung besser entgiften zu können.

Nach ca. sieben Jahren haben sich fast alle Zellen des Körpers erneuert, so dass wir bei einer gesunden Ernährung über einen nahezu neuen Körper verfügen, der einzig und allein aus pflanzlicher Rohkost aufgebaut wurde.

2. Phase – der positive Geist

Die zweite Phase der Rohkost wirkt sich auf den Geist aus. Diese Phase setzt bei vielen Rohköstlern bereits in den ersten Wochen nach der Umstellung auf Rohkost und parallel zur ersten Phase ein. Oft wird beobachtet, dass der Geist sehr viel klarer wird, die Konzentration steigt und eine optimistischere liebevolle Einstellung zu allem entsteht. Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass die vegane Rohkost keine Produkte mehr aus dem Leid der Tiere enthält und zum anderen, dass die Rohkost lebendig ist und über mehr Lebenskraft verfügt. Untersuchungen des deutschen Biophysikers Fritz-Albert Popp haben gezeigt, dass Rohkost weit mehr Lichtphotonen enthält als gekochte oder verarbeitete Nahrung. Diese nimmt man mit der lebendigen Rohkost-Ernährung auf und führt sie ins innere des Körpers. Dadurch bringt man, symbolisch betrachtet, Licht ins Dunkel, und eine Art erweiterte Bewusstwerdung tritt in Kraft. Oft erkennen Rohköstler in dieser Phase, dass sie sich in der Vergangenheit zum Beispiel mit sehr viel negativen Nachrichten oder Filmen unterhalten haben (unten gehalten haben). Somit ist es zur Reinigung des Geistes hilfreich, negative Gedankenmuster umzuprogrammieren und in positives Denken zu verwandeln. Dies kann man unter anderem mit positiven Affirmationen nach Louise Hay erreichen oder mit „The Work“ von Byron Katie. Dabei spielt die bewusste Aufmerksamkeit der Gedanken mit gegebenenfalls anschließender Korrektur eine wichtige Rolle, z.B. Pessimismus durch Optimismus zu ersetzen, positive Äußerungen statt Beklagen, Jammern oder Meckern oder spirituelle Filme ansehen statt negative angstmachende Mainstream-Nachrichten.

3. Phase – der Ruf der Seele

In der dritten Phase der Rohkost geht es insbesondere um die Seele. Diese kommt zum Zuge, sobald sich der Körper mehr und mehr heilt und sich der Geist auf eine positive Weltanschauung ausrichtet. In dieser Phase erweitert sich das Bewusstsein und wir setzen uns mit Fragen auseinander: „Warum sind wir hier“, „Was ist meine Bestimmung“, „Gibt es einen Plan hinter allem“ oder die größte aller Fragen: „Was ist der Sinn des Lebens, insbesondere des Eigenen“. Die Beantwortung dieser Fragen können wir bei niemand anderen finden als bei uns selbst, denn diese sind ganz persönlich und individuell verschieden. Ergründen können wir diese wichtigen Lebensfragen, indem wir uns von unserem positiven Gefühl und der eigenen Intuition leiten lassen und nicht von alten negativen Verhaltensmustern oder angstmachenden Gedanken. Da letzteres in der zweiten Phase mehr und mehr wegfällt, gelingt es uns immer besser, in die eigene Bestimmung hineinzuwachsen. An dieser Stelle möchte ich das Buch „Heile dich frei“ von Markus Rothkranz empfehlen, indem auf diese Thematik ausführlich eingegangen wird.

Der 21-Jahre Rohkost-Prozess

In welcher Zeit die drei Phasen der Rohkost ablaufen ist individuell verschieden. Bei einigen Menschen geht es sehr schnell und sie steigen von heute auf morgen auf Rohkost um. Dadurch kann der Körper sehr viel schneller Entgiften als bei einer Umstellung, die mehrere Monate oder sogar Jahre braucht.

Um aber einen ungefähren Zeitrahmen über die drei Phasen anzugeben, kann man davon ausgehen, dass jede Phase etwa sieben Jahre benötigt, so dass wir von einem 21-jährigen Rohkost-Prozess sprechen können. In diesen 21 Jahren experimentieren wir insbesondere im ersten Drittel mit dem Essen, im zweiten Drittel mit der Ausrichtung des Geistes auf positive Verhaltensweisen im Beruf, der Familie und dem sozialen Umfeld und im letzten Drittel mit der Verwirklichung unserer Bestimmung und Sinnerfüllung.

Die drei Phasen der Rohkost sind in etwa vergleichbar mit dem Zeitraum vom Heranwachsen eines Säuglings zum Erwachsenen. In den ersten sieben Jahren unserer Kindheit haben wir uns insbesondere mit dem Körper beschäftigt. Wir lernten Laufen, Essen, Sehen, Fühlen, bekamen unsere Zähne und wuchsen zum Schulkind heran. Ab dem 7. Lebensjahr fokussierten wir uns auf den Geist, indem wir zur Schule gingen und geistig lernen. Im Alter von 14 bis 21 beginnen wir dann damit, uns mit der Berufswahl auseinander zu setzen. Wir streben einen bestimmten Beruf an, absolvieren eine Ausbildung und entscheiden uns nach dem Abitur für ein bestimmtes Studium.

Da wir uns während all dieser Jahre jedoch die falsche Ernährung einverleibt haben und zudem oftmals negative Gedankenmuster und Ängste durch das allgemeine destruktive Umfeld und ein stark auf Leistung orientiertes Schulsystem in uns einprogrammiert wurde, ist es in vielen Situationen und Bereichen unseres Lebens zu Fehlentscheidungen gekommen. Das Ergebnis daraus ist nicht nur Krankheit, körperliche Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen, sondern auch die falsche Berufswahl, unglückliche Beziehungen und ein allgemein wenig sinnerfülltes Leben.

Dies alles können wir nun jedoch korrigieren, indem wir endlich damit beginnen, das richtige zu essen. Dies ist der erste Schritt zur Verwandlung und allumfassenden Transformation unseres Seins und zur Entdeckung unseres wahrhaftigen Selbst. Nach der Umstellung auf Rohkost werden viele weitere Schritt folgen, die als angenehme Nebenwirkung die Bestimmung und ein sinnerfülltes Leben mit sich führen.

Heike Michaelsen

***

 

Wandmaker-Aktuell – Das Rohkost-Magazin

Gegründet vom Rohkost-Pionier Helmut Wandmaker

WA-Aktuell ist das vegane Rohkostmagazin, welches im Jahre 2000 von dem bekannten Rohkostpionier Helmut Wandmaker (Autor des Longsellers „Willst du gesund sein, vergiß den Kochtopf„) gegründet wurde. Seitdem ist es über 100 Mal erschienen und erfreut seine Leser zweimonatlich mit fachkundig recherchierten Artikeln, Erfahrungsberichten, Wildkräuterinformationen sowie vielfältigen Rezepten zur veganen und rohköstlichen Gesundheitsernährung.

Leseproben unter: Wandmaker Aktuell

10 Jahre Rohkost und ein Lebenswandel

Mit der Rohkost zur Berufung und Erfüllung von Lebensträumen

„Meine Umstellung auf Rohkost vor gut 10 Jahren war eigentlich gar nicht geplant, da ich zuvor nie etwas von der Rohkost-Ernährung gehört hatte. Ich ernährte mich zwar schon komplett von bio, aß nahezu nur vegetarisch, rauchte nicht, trank keinen Alkohol und achtete auch ansonsten auf einen gesunden Lebensstil, aber von der Wunder-vollen gesunden Ernährungsform der Rohkost hatte ich nie etwas gehört. Sie kam ganz zufällig zu mir. Und so geschah es, dass ich bereits Rohköstlerin war, bevor ich diesen Begriff überhaupt kannte.“ Der gesamte Erfahrungsbericht und wie Heike Michaelsen von der Rohkost zur Berufung und der Erfüllung von Lebensträumen kam, beschreibt sie in der Ausgabe 107 von WA-Aktuell Sept./Okt. 2017. Das Rohkost-Magazin ist als Jahresabo über das oben aufgeführten Formular bestellbar.

Abo bestellbar über oben aufgeführtes Formular!

Rohkost in DownUnder

Reisebericht in der WA-AUSGABE Nov./Dez. 2017

Was gibt es schöneres als Reisen in wundervollen Ländern… und was gibt es gesünderes als vegane Rohkost? Die Kombination aus beidem nennt sich Rohkost-Reisen… die beste Art, Urlaub zu machen. Dieser Leidenschaft geht Heike Michaelsen seit vielen Jahren nach und entdeckt dabei rohkulinarische Restaurants in aller Herren Länder. In dem nachfolgenden Artikel nimmt sie die Leser von WA-Aktuell mit auf eine Reise, die uns ins ferne Australien führt und einen Einblick in die stark wachsende Rohkostbewegung von DownUnder gibt.

Abo bestellbar über oben aufgeführtes Formular!

***

VERWANDTE SEITEN:

Willst du gesund sein? Vergiß den Kochtopf!

Bücher vom Rohkost-Pionier Helmut Wandmaker

Helmut-Wandmaker-vegane-Rohkost-BücherHelmut Wandmaker ist einer der engagiertesten Kämpfer für die Rohkost-Ernährung. Der Autor legt mit seinen umfassenden Ratgebern die Summe seiner 40-jährigen Erfahrungen mit der gesunden Urkost vor. Der Mensch ist in seiner Entwicklung auf Ernährung mit Rohkost angelegt und trotzdem ist er das einzige Lebewesen, das seine Nahrung kocht. Es gibt nur eine einzige Ursache für Krankheiten, und die heißt falsche Ernährung. Wer sich hingegen mit Rohkost aus ungekochten, ungemischten und ungewürzten Nahrungsmitteln ernährt, ist gegen Beschwerden gewappnet, denn sie ist die hochwertigste und vom Körper am leichtesten zu erschließende Energiequelle.

Weitere Info unter: Helmut Wandmaker

Jubiläums-DVD „Wandmaker Aktuell“

Über 100 Ausgaben vom Rohkost-Magazin

Auf zwei DVDs sind alle Hefte des Rohkost-Magazins Wandmaker-Aktuell von der Erstausgabe 2000 bis 2016 (über 100 Ausgaben) zum Preis von Euro 50,00 erhältlich. Das vegane Rohkostmagazin erscheint in Dankbarkeit an Helmut Wandmaker, einem der größten Rohkost-Pionier unserer Zeit, der entscheidende Vorarbeit für die Natur- und Rohkostbewegung in Deutschland geleistet hat. Alle 100 Magazine liegen auf zwei DVDs in digitaler Form vor.

Weitere Info unter: DVD Wandmaker Aktuell

***

VERWANDTE LINKS:

Rohkost-Longseller von Gesundheits-Pionieren

Ärzte-Bücher zum Thema Rohkost

Rohkost-Geräte zur Vitalkostzubereitung

Advertisements