NeuZeit berichtet über Rohkost

Das Magazin „Neuzeit“ berichtet in den Ausgaben Februar, März und April über vegane Rohkost, Wildkräuter und Permakultur. Das NeuZeit Magazin ist als Einzelausgabe oder Jahresabo bestellbar.

Rohköstliche Artikelübersicht im Magazin „NeuZeit“:

  • Die Heilnahrung nach den sieben Wertigkeitsstufen der Rohkost – Michael Delias – April 2013
  • Rohkost-Auswander-FamilieKaSundance – April 2013
  • Rohköstlich veganes Leben – Die großen Irrtümer über Rohkost. – März 2013
  • Holger Lüttich zeigt auf, welche Kräuter man wie verwenden kann und gibt leckere Tipps – März 2013
  • Deutschland isst Roh: NeuZeit-Redakteur David Bilger im Gespräch mit Germany-Goes-Raw-Netzwerkerin Heike Michaelsen – März 2013
  • NeuZeit-Redakteur David Bilger sprach mit Thomas Reinholz über rohköstliche Ernährung. Außerdem werden in dieser Ausgabe einige anregende und leckere Rohkost-Rezepte vorgestellt – Februar 2013
  • Leben in Gemeinschaft – Damanhur ist eine Lebensgemeinschaft in Italien. Mittlerweile leben schon 1000 Menschen dort. Vultura Pisello berichtet. – Ausgabe Februar 2013

Einzelhefte oder Jahresabo gibt es nicht mehr!

***

RÜCKBLICK 2012:

Rohkost beim gemeinnützigen Verein

2012 fand ein Wochenend-Seminar zum Thema „Neue Wege für Mensch und Gesellschaft“ statt. Dabei wurde u.a. ein neues Gesundheitshaus vorgestellt, welche als Teil ihres Konzeptes die gesunde Ernährung integrieren will. Informationen über die Vitalkost wird von Rohköstlern vermittelt, Roger Falkenstein – aRohma – Rohkost-Wraps & Lasagne, Florian Sauer – RawFoodCoach – frische Kokosnüsse & Kokossuppe, Britta Wesseloh – RawHouse Buxtehude – Rohkost-Pizza, André Kühne – Wildkräuter & Pflanzenmilch, Thomas Reinholz – Vitaldrinks, Rohkost-Schokolade etc., Heike Michaelsen – GermanyGoesRaw & Infos zur Rohkost, Die Wurzel – Infos zur aktuellen Ausgabe

 

Seminarinhalt: Neue Wege für Mensch und Gesellschaft

Für viele Menschen ist es an der Zeit, selbst gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und  die Wünsche  für ein harmonisches Zusammenleben gemeinschaftlich zu verwirklichen und bestehende Systeme zum Positiven zu wandeln. Es bedarf zum Beispiel einer bewussten Entscheidung für die Natur und die gesunde Ernährung und einer darauf basierenden Handlung, denn nur mit dem aktiven Handeln lässt sich etwas bewegen! 

***

VERWANDTE LINKS:

Die Wurzel Ausgabe 04/2012 – Interview

%d Bloggern gefällt das: