Boris Lauser – Raw Food Chef – über Gourmet Rohkost:

 

Lecker Essen, Schlemmen, höchster Genuss und zudem auch noch gesund? Sie meinen, dass geht nicht? Die Gourmet-Rohkost macht’s möglich!

Lang vorbei sind die Zeiten, in denen die Rohkost lediglich aus geraspeltem Salat, Wurzelgemüsen und langweiligen Essig und Öl-Dressing bestand. Eine ganz neue Welle der gseund-kulinarischen Genüsse überrollt das Land und definiert den Begriff „Rohkost“ völlig neu.

In den USA hat sich der Trend schon vor Jahren durchgesetzt. Allein im Staate Kalifornien, von der Fläche etwa so groß wie Deutschland, werden rohköstliche Dinner-Menüs in über 40 Rohkost-Restaurants angeboten. Hollywood-Stars wie Pierce Brosnan, Demi Moore oder Madonna kehren dort regelmäßig ein und genießen die „Raw Culinary Art“, zu deutsch die Neue Rohe Küche.

Seit einiger Zeit findet dieser Trend auch in Deutschland immer mehr Anklang. Kein Wunder – die Gourmet-Rohkost bringt sowohl Genuss als auch Gesundheit auf den Teller und wirft ein völlig neues Bild auf diese Form der Vitalkosternährung: gesund und ausgewogen speisen, Krankheiten vermeiden, Chancen auf ein langes glückliches Leben erhöhen, kinderleicht abnehmen und das alles mit Genuss und purer Gaumenfreude. Wer träumt nicht davon? Und so kann man neuerdings tatsächlich sündhaft-gesund schlemmen. In Berlin werden schon vielerorts gesunde Leckereien angeboten wie Spaghetti Bolognese aus Zucchininudeln, Lasagne mit Spinatfüllung und Mandelkäse, Ravioli aus roter Beete oder aus Augerginen mit einer Cashewkäsefüllung und leckeren Pestos, reisfreie Sushivariationen, welchen dem Original in Geschmack und Nährstoffen weit überlegen sind, glutenfreie Brote und Cräcker, Rohkosttorten wie z.B. Käsesahne, Haselnussschokoladenkuchen, sowie Gourmet Desserts, z.B. Mousse au Chocolat, Caramel Flan, Tiramisu und vegane Eiscremes. All dies und vieles mehr ist in der Gourmet-Rohkost machbar.

Aufgrund der gesunden und ausgewogenen Ernährung, die die schonende Art der Zubereitungsform mit sich bringt, wird die Gourmet-Rohkost sowie Grüne Smoothies und Co. sogar zunehmend von Ärzten empfohlen, wir z.B. Dr. med Kai Lühr aus Köln oder Dr. med. Christian Guth aus Wien.

Auch im privaten Umfeld hält die Gourmet-Rohkost immer mehr Einzug. So haben sich allein im letzten Jahr über 50 sogenannte Roh-Potluck-Gruppen gebildet. Roh-Potlucks ist ebenfalls ein Trend, der aus den Staaten nach Deutschland rüber geschwappt ist. Diese Potlucks, wörtlich übersetzt „Topfglück“, sind private Treffen, zu denen jeder ein veganes Bio-Rohkostgericht mitbringt und dieses mit allen teilt. Auf diese Weise entsteht ein herrliches Gourmet-Rohkost-Buffet, bei dem die Gäste zusätzlich ihre Vitalkost-Rezepte austauschen. Die deutschlandweiten Potluck-Gruppen sowie viele weitere Events werden auf dem Rohkost-Portal http://www.GermanyGoesRaw.de bekannt gegeben.

Der Gourmet-Rohkost-Trend ist sogar so beliebt, dass im letzten Jahr über 600 Veranstaltungen allein in Deutschland stattgefunden haben, Tendenz stark steigend. Seit dem 10.10.10 gibt es zudem einen eigenen Weltrohkosttag, der an über 25 deutschen Standorten und mit über 20 Ländern auf allen Kontinenten dieser Welt gefeiert wurde. Diese Bewegung vollzieht sich somit weltweit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s