Rohkost-Eis kann jeder sehr einfach selbst herstellen. Die Zutaten des folgenden Rezeptes von Teresa-Maria Sura sind für 4 Personen ausgelegt:

Zutaten:

  • ca. 500 g sehr reife Papaya
  • 30 ml Limetten- oder Zitronensaft
  • eine großzügige Portion Liebe und Frieden

Zubereitung:

Schälen Sie die Papaya, entfernen Sie die Kerne, und teilen Sie das Papayafleisch dann in große Stücke. Mixen Sie im Standmixer das Papayafleisch mit dem Limettensaft zu einem glatten Püree. Füllen Sie das Püree dann in eine laufende Eismaschine oder frieren Sie es in einem Gefäß im Tiefkühlfach ein. Wenn Sie das Tiefkühlfach verwenden, so bereiten Sie das Sorbet am besten bereits am Vortag zu (oder gleich früh morgens, wenn es für abends sein soll). Holen Sie das Sorbet dann 15–20 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach heraus, damit es etwas antaut.

Das Papaya-Sorbet ist eine echte Entdeckung. Weil dieses Sorbet nicht zu süß ist, eignet es sich auch super als Zwischengang eines Menüs. Optimal ist es, wenn Sie eine Eismaschine mit Kompressor verwenden. Das ist zwar die teurere Anschaffung, jedoch lohnt sie sich, wenn man häufiger eine Eiscreme oder ein Sorbet herstellt. Solch eine Maschine erlaubt es einem auch, nacheinander mehrere Sorten herzustellen oder spontan eine Eiscreme als Nachtisch zuzubereiten, weil sie innerhalb von ca. 25 Minuten fertig wird. Aber auch die bekannten Eismaschinen mit einem Akku, den man im Tiefkühlfach vorfrostet, sind gut geeignet. Diese kann man schon relativ preiswert kaufen.
Erforderliche Geräte: Standmixer; Eismaschine oder Tiefkühlfach.

Hinweis:

Rohkost-Eis kann aus vielerlei Früchten hergestellt werden. Besonders cremiges Eis erhält man von tiefgefrorenen Bananen, die man einfach durch die GreenStar-Elite zu einer softigen Masse drückt. Auch Mangos und tiefgefrorene Durian eignen sich hervorragend für den GreenStar. Zur Durian & Banane kann zusätzlich Vanille hinzugefügt werden. Eis lässt sich außerdem gut im Mixer herstellen. Einfach Erdbeeren, Himbeeren o.ä. in den Vitamix geben, nach Belieben rohen Agavendicksaft, Cashews und ggf. etwas Wasser hinzufügen, klein pürieren, fertig.

♥ ♥ ♥

Das Papaya-Rezept ist aus dem folgenden Rohkost-Rezepte-Buch von Teresa-Maria Sura:

Rohköstliche Gourmet-Rezepte

Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen

Hinter dem Begriff Rohkost verbirgt sich ein fantastisches Spektrum: Es ist beflügelnd und befriedigend, zu wissen und zu erleben, dass ein Mahl köstlich schmecken und man »trotzdem« anschließend voll Energie und Tatkraft sein kann. Genau darum geht es in diesem Buch! – Teresa-Maria Sura, die Gründerin des internationalen Rainbow Spirit Festivals, präsentiert in diesem wunderbar inspirierenden Buch das Thema »Rohkost für Genießer«. Sie lädt ein in die Welt der meditativen Zubereitung von liebevoll angerichteten Roh- köstlichkeiten. Für Teresa-Maria Sura ist die Zubereitung von Speisen nicht als Arbeit anzusehen, vielmehr ist es für sie eine Meditation, eine Magie und ein Akt der Liebe. Die Zubereitung ist bereits die Freude am Essen. Mit ihr fängt die Nahrung an.

256 Seiten, Paperback, farbig, erschienen im Schirner Verlag

Infos, Leseprobe & Buch-Bestellung unter: Teresa-Maria Sura

♥ ♥ ♥

WEITERE BÜCHER von TERESA-MARIA SURA:

Grüne Smoothies

Das kleine Handbuch der rohköstlich gesunden Smoothies

Grüne Smoothies sind eines der aktuellen Top-Themen im Bereich gesunde und bewusste Ernährung: Schmackhafte Getränke, zubereitet aus Obst und Pflanzengrün und dadurch reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Antioxidantien.

Dieses Büchlein ist ein kompakter, praktischer Ratgeber, der jeden schnell in die Lage versetzt, grüne Smoothies ganz einfach selbst herzustellen. Die Autorin gibt dem Leser zahlreiche Tipps und Lieblingsrezepte mit auf den Weg in die gesunde Welt dieser Energiegetränke.

Weitere Infos unter: Teresas Smoothie

Torten, Kuchen & Kekse

Das Handbuch der rohköstlich-gesunden Torten, Kuchen & Kekse

Dieses Büchlein beweist: Torten, Kuchen und Kekse können gesund und gut für die Figur sein. Und: Rohkost ist aufregender, als den meisten Liebhabern von süßer Küche bislang bewusst sein dürfte. Alle von der Autorin vorgestellten Rohkostrezepte verzichten auf die herkömmlichen ungesunden Süßungsmittel, aber nicht auf den süßen Genuss. Auch optisch sind die Kreationen ein Hochgenuss und ein Highlight auf jedem Fest oder jeder Party. Das Anliegen der Autorin ist, den Menschen zu zeigen, dass Rohkost viel, viel mehr ist, als Salat zu essen und Karotten zu knabbern.

Weitere Infos unter: Teresas Torten

VERWANDTE THEMEN:

Rohkost-Bücher – für eine gesunde Welt

Rohkost-Filme – Vitalkost-Zubereitung einfach zu Hause lernen

Rohkost-Geräte – Küchenhelfer zur Herstellung von Gourmet-Rohkost

Rohkost-Versandhandel – Rohkost-Zutaten online bestellen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s